Willkommen im
Partnernetzwerk!

LNG

Die sofort verfügbare und wirtschaftliche Alternative für den Schwerlastverkehr

Liquefied Natural Gas ist ein tiefkaltes und verflüssigtes Erdgas. Im Vergleich zum herkömmlichen Diesel verursacht LNG deutlich weniger CO2 und Stickoxide und geringe Partikelemissionen. Wir von Alternoil beteiligen uns mit dem Ausbau eines LNG-Tankstellennetzwerkes aktiv an der Sicherstellung einer nachhaltigen Zukunft und der Erreichung der Klimaschutzziele.

Unser Ziel ist es, die klimafreundliche Brückentechnologie LNG weiter voranzutreiben, und somit im gemeinsamen Interesse an einer gesunden Zukunft mitzuwirken.

Alternoil LNG Broschüre zum Download

 

 

Was ist LNG und wie wird es hergestellt?

LNG (liquefied natural gas) ist ein Erdgas, welches durch die Kühlung auf -162°C verflüssigt wird. LNG ist glasklar, geruchsneutral und weder toxisch für Mensch und Umwelt, noch korrosiv. Die tiefkalten Temperaturen sorgen dafür, dass sich das Volumen um das 600fache reduziert, wodurch sehr viel Energie auf kleinem Raum gespeichert werden kann. So kann LNG in großen Mengen mit dem Schiff transportiert werden und ist somit der ideale Treibstoff für den Schwerlastverkehr und die Schifffahrt.

 

LNG ist außerdem ein erneuerbarer Energieträger und eignet sich in der Übergangsphase zu erneuerbaren und fortschrittlichen Kraftstoffen ideal. Es kann Bio-LNG aus Biogasprozessen hergestellt oder synthetisches E-LNG zu erzeugt werden. Diese Methoden verbessern die Klimabilanz noch deutlich.

 

mehr über Bio-LNG (LBG) erfahren

Alternoil Video

Klimaschutz jetzt! Der Weg zu sauberem Schwerlastverkehr!

Der Verkehr verbraucht mehr als 25% der genutzten Energie weltweit. Experten rechnen damit, dass der globale Bedarf an Energie noch einmal steigen wird – voraussichtlich um weitere 30 Prozent allein bis 2040. Damit steigt auch der Ausstoß von CO2 für das Bewegen von Menschen und Waren.

 

 

Wir müssen im Interesse einer gemeinsamen und gesunden Zukunft alle schädlichen Emissionen senken. Und das können wir kurzfristig erreichen. – Zum Beispiel, indem wir Motoren, Schmierstoffe und Kraftstoffe durch Innovationen so verändern, dass sich der Wirkungsgrad deutlich erhöht. Und sich die Emissionen der Fahrzeuge im hohen Maße reduzieren.

 

Zukünftig werden wir verschiedene Arten der Mobilität mit unterschiedlichen Kraftstoffen benötigen, damit die wachsende Nachfrage nach Mobilität befriedigt werden kann – speziell in einer kohlenstoffärmeren Welt. Moderne Motoren, geschmiert von modernen Schmierstoffen und betrieben mit modernen CO2-reduzierten oder sogar CO2-neutralen Kraftstoffen, werden die meisten Fahrzeuge antreiben. Das haben wir bei Alternoil erkannt und verstanden. LNG Liquefied Natural Gas, also flüssiges Erdgas, ist solch ein moderner Kraftstoff für den Schwerlastverkehr. Wären alle LKW in Deutschland auf LNG umgestellt worden, hätte Deutschland die Klimaziele von Paris erreicht.

 

Als moderner Tankstellenbetreiber versorgen wir unsere Kunden mit modernen Kraftstoffen, zum Beispiel mit LNG und Biokraftstoffen für den Schwerlastverkehr. Aber auch mit Strom für schnellladbare Batterien und Wasserstoff für Brennstoffzellen im Schwerlastverkehr. Unsere Arbeit bei Alternoil wird gefördert: von der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland und vom Land Niedersachsen.

 

Im Oktober 2019 haben wir die zu diesem Zeitpunkt größte Tankstelle Europas für flüssiges Erdgas, LNG, in Bakum an der A1 in Betrieb genommen. Gemeinsam mit unseren Partnern werden wir zeitnah weitere LNG-Tankstellen im XL-Anlagen-Format und im XS-Kompakt-Format in Betrieb nehmen. Gleichzeitig haben wir für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Italien die LNG-Verfügbarkeit durch optimierte Logistik für unsere Kunden sichergestellt. Selbstverständlich lassen wir dabei die Entwicklungen für e-Mobilität und Wasserstoff-Mobilität nicht aus den Augen. Wir bei Alternoil sind der festen Überzeugung, dass wir mit den modernen Kraftstoffen von heute auf den Verkehr von morgen gut vorbereitet sind.

Vorteile

Welche Vorteile bietet LNG?

LNG eignet sich als Kraftstoff im Schwerlastverkehr aus vielerlei Hinsicht. Die Vorteile erstrecken sich sowohl über ökonomische als auch ökologische Aspekte, denn LNG ist umweltfreundlich und zugleich wirtschaftlich.

 

 

 

Ökonomische Vorteile:

 

Weniger Kraftstoffkosten & stabilere Preise, aufgrund des großen Vorkommens.

Weniger Kraftstoffverbrauch - durch hohe Leistungsfähigkeit & große Reichweite des LNG Fahrzeuges.

Weniger Betriebs- und Wartungskosten - aufgrund von weniger Verschleiß.

 

Ökologische Vorteile:

 

Sicherer als andere Kraftstoffe - verdampft rückstandslos, ist nicht toxisch & nicht korrosiv.

Natürliche Ressource - mit hoher Verfügbarkeit.

Geräuscharmes Fahren - ermöglicht innerstädtische Touren und Nachttransport.

Weniger schädliche Emissionen - wie CO2, Feinstaub & Stickoxide.

Einhaltung der Klimaschutzziele - durch Verbesserung der Luftqualität.

Eignung

Für wen eignet sich LNG?

LNG ist vielseitig einsetzbar, denn das Anwendungsgebiet von LNG erstreckt sich von dem Einsatz als Kraftstoff für Schwerlasttransporte im Langstreckenverkehr und der Schifffahrt, bis hin zum Energieträger für Industrieanwendungen.

LNG ist einsetzbar:
  • im Schwerlastverkehr
  • in der Schifffahrt
  • als Prozessenergie

 

Sicherheit

Wie sicher ist LNG?

Der Kraftsoff LNG gilt als sehr sicher und ist weltweit schon seit vielen Jahren erprobt. LNG ist eine klare und geruchsneutrale Flüssigkeit und ist nicht korrosiv, nicht giftig und nicht gefährlich für unser Grundwasser. Aufgrund seiner Beschaffenheit vermischt sich LNG nicht mit Wasser und dringt nicht in den Boden ein. Wegen der tiefkalten Temperaturen tragen Fahrer/innen Schutzhandschuhe, Schutzbrillen sowie körperbedeckende Kleidung.

 

LNG-Tankstelle in Bakum (A1)

Verfügbarkeit

Wie steht es um die Verfügbarkeit von LNG?

LNG als Kraftstoff für den Schwerlastverkehr ist bereits jetzt verfügbar und ausgereift und in vielen anderen Ländern schon seit Jahren erprobt. Zusammen mit unseren Partnern bieten wir ein leistungsstarkes und zuverlässiges LNG-Tankstellenetzwerk. Wir von Alternoil, sowie unsere Marktbegleiter in ganz Deutschland, haben bereits LNG-Tankstellen eröffnet und planen in den nächsten Jahren die Inbetriebnahme dutzender Tankanlagen, sodass die LNG-Infrastruktur stetig wächst. Eine gute LNG-Infrastruktur besteht auch in unseren Nachbarländern.  Die NGVA Europe stellt auf Ihrer Homepage eine Übersicht der bereits eröffneten LNG-Tankstellen in ganz Europa zur Verfügung.

 

zur NGVA Übersicht

 

Im Oktober 2019 eröffneten wir die zu dem Zeitpunkt größte LNG Tankstelle Europas in Bakum (A1). Wir planen die Inbetriebnahme von 20 weiteren LNG Tankstellen an hochfrequentierten Standorten wie zum Beispiel in Neuenkirchen-Vörden, Köln, Remscheid, Hamburg, Fulda und Bremen.

 

LNG-Tankstellen anzeigen

 

Betankung

Wie läuft die Betankung eines LNG Fahrzeuges ab?

Die Betankung eines LNG-LKW erfolgt in etwa genauso zügig, wie die Betankung eines Dieselfahrzeuges. Aufgrund der tiefkalten Temperatur des LNG, tragen Fahrer und Fahrerinnen Schutzbrillen, lange Kleidung und Schutzhandschuhe. Vor der ersten Betankung erhalten die Fahrer und Fahrerinnen eine Betankungseinweisung und werden somit für die Betankung autorisiert. Diese Ersteinweisung können Ihre Fahrer und Fahrerrinnen bei uns an den Service Centern erhalten und sich so für die Betankung Ihrer LNG-Fahrzeuge qualifizieren. Außerdem stellen wir Ihnen eine Kurzanleitung zur Betankung von LNG-Fahrzeugen für Ihre Fahrer/innen zum Download zur Verfügung.

 

LNG Betankungsvideos LNG Schulung und Zertifizierung

 

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Für viele Spediteure in Deutschland ist LNG ein völlig neues Thema. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir für Sie zusammengetragen:

Sie haben eine Frage, die hier nicht aufgeführt ist?

Rufen Sie an oder schicken Sie uns eine Nachricht – gern antworten wir Ihnen persönlich und ergänzen hier weitere Themen!

 

Kontakt aufnehmen

 

Frage 01: Was ist LNG?

LNG (liquefied natural gas) ist ein Flüssigerdgas, welches durch das Herunterkühlen auf -160°C verflüssigt wird. Durch die Kühlung reduziert sich das Volumen um das 600-Fache, wodurch viel Energie auf kleinem Raum gespeichert werden kann.

Frage 02: Woher stammt das LNG?

LNG wird hauptsächlich aus Gebieten gewonnen, in denen ein großes Erdgasvorkommen entdeckt wurde. Zu den Ländern in denen LNG produziert wird, gehören Trinidad, Nigeria, Algerien, Katar, Indonesien, Malaysia und Australien.

Frage 03: Wie sicher ist LNG?

Der Kraftstoff gilt als sehr sicher und ist seit Jahren weltweit erprobt. LNG ist eine klare und geruchsneutrale Flüssigkeit und ist nicht korrosiv, nicht giftig und nicht gefährlich für unser Grundwasser. LNG schwimmt nicht, vermischt sich nicht mit Wasser und dringt nicht in den Boden ein. Wegen der tiefkalten Temperaturen tragen Fahrer/innen Schutzhandschuhe, Schutzbrillen sowie körperbedeckende Kleidung.

 

Ein sehr anschauliches Video stellt der Fahrzeughersteller Volvo zur Verfügung:

 

Frage 04: Was passiert, wenn LNG in die Luft freigesetzt wird?

Bei versehentlichem Entweichen oder Verschütten des Kraftstoffes, verdampft es sofort rückstandslos, sodass es für den Menschen und die Umwelt unbedenklich ist. Es ist nur im gasförmigen Zustand entflammbar und auch nur dann, wenn ein ganz bestimmtes Luft-Gas-Verhältnis (Luft muss zu 5-15 % aus Erdgas bestehen) herrscht und sich eine Zündquelle in unmittelbarer Nähe befindet.

Frage 05: Ist LNG als Kraftstoff neu?

Erdgas als Kraftstoff ist bereits seit Jahren erprobt, denn weltweit sind Millionen Autos mit Erdgas unterwegs. In China und in den USA fahren bereits tausende LNG-LKW auf den Straßen. Auch in Europa setzt sich der klimafreundliche Kraftstoff durch. In den Niederlanden und in Italien sind schon viele LNG Fahrzeuge im Einsatz und in Deutschland schreitet der Ausbau des LNG Tankstellennetzwerkes stetig voran, denn immer mehr Spediteure wollen oder steigen auf LNG um.

Eine Übersicht der gesamten LNG-Tankstellen in Deutschland (in Betrieb und in Planung) bietet unser Partner – die Deutsche Energie Agentur.

 

zur Übersicht

Frage 06: Was ist der Unterschied zwischen LNG und LPG?

Zwischen Flüssiggas (LPG) und LNG kommt es häufig zu Verwechslungen. LPG (Liquefied Petroleum Gas) besteht aus Propan (C3H8) und Butan (C4H10) und wird überwiegend für häusliche und gewerbliche Anwendungen (einschließlich Personenkraftwagen) verwendet. LPG wird unter hohem Druck verflüssigt.

 

LNG steht unter atmosphärischem (normalen) Druck und wird durch extreme Kühlung verflüssigt. Es ist leichter als Luft und verdampft bei Austreten direkt. Die Bestandteile von LPG hingegen sind wesentlich schwerer als Luft.

 

Aus den unterschiedlichen Eigenschaften ergeben sich unterschiedliche Methoden für die Lagerung (unterschiedliche Materialeigenschaften, Dicken und Isolierungen). Und auch die herrschenden Normen unterschieden sich bei der Arbeit mit LNG mit denen von LPG.

Frage 07: Wie garantiert Alternoil die zuverlässige Versorgung mit LNG?

LNG stammt aus Regionen mit sehr großem Erdgasvorkommen. Mithilfe von speziellen Tankern wird es an die Hafenterminals geliefert. Um die Versorgung mit Gas zu gewährleisten, beziehen wir das LNG von mehreren Terminals, wie z.B. aus Rotterdam und Zeebrugge. Unser Logistik-Partner transportiert das LNG mittels spezieller ISO Container und Trailer, auf Schiene und Straße, sodass eine individuelle Versorgung unserer Kunden und Tankstellen gewährleistet wird.

Frage 08: Wie viel Energie ist nötig, um Erdgas zu verflüssigen?

Zur Verflüssigung von 100 m³ Erdgas werden etwa 10 m³ Erdgas benötigt. Diese Menge Erdgas wird kosteneffizient, direkt an der Quelle verwendet.

Frage 09: Wird Energie benötigt, um LNG flüssig zu halten?

Ja, es kann Energie benötigt werden, um LNG flüssig zu halten. Wenn LNG über einen längeren Zeitraum gelagert wird, kann sich die Flüssigkeit erwärmen und somit wieder gasförmig werden. In diesem Falle wird das LNG mit Hilfe von Stickstoff heruntergekühlt.

Frage 10: Wie viel Energie ist nötig, um LNG wieder gasförmig zu machen, damit es im Motor eines Schiffes oder Lastkraftwagens verwendet werden kann?

Dafür ist keine zusätzliche Energie erforderlich. Das LNG wird in einem Wärmetauscher wieder gasförmig gemacht. Es wird durch den Wärmetauscher geleitet und nimmt durch die Vergrößerung der Oberfläche Wärme aus der Umgebungsluft durch das Metall auf.

Frage 11: Wie wird LNG für kleine Anwendungen verwendet?

Als Bunkertreibstoff für See- und Binnenschiffe, als Kraftstoff für Lastwagen und von Industrien, die nicht an das Gasnetz angeschlossen sind, aber dennoch häufig Öl oder Propan als Energiequelle verwenden.

Frage 12: Warum wird LNG als Kraftstoff benötigt und wie trägt es zu den Klimazielen bei?

Die Umweltauflagen des Verkehrssektors werden immer strenger. Die Motoren müssen sauberer, sparsamer und leiser sein, und die Binnen- und Seeschifffahrt müssen strenge Schwefelnormen einhalten. Mit LNG können diese Normen eingehalten werden.

 

Durch die Verwendung von LNG anstelle von ölbasierten Brennstoffen, werden die Emissionen deutlich reduziert. Fossiles LNG kann im Laufe der Zeit durch LNG aus Biomasse aus organischen Abfällen oder durch andere Formen von erneuerbarem LNG ersetzt werden. Die Umstellung auf LNG ist also Teil des Übergangs zu einer vollständig nachhaltigen Energieversorgung. LNG kann also als Brückentechnologie angesehen werden und stellt eine saubere und erschwinglichere Alternative zu Diesel und Heizöl dar.

Frage 13: Wie wird LNG gelagert?

Die Lagerung von LNG erfolgt in speziell konzipierten, großvolumigen Lagertanks. Diese Lagertanks sind doppelwandig konstruiert und zwischenliegend vakuumisoliert. Diese thermische Isolierung, dient der Aufrechterhaltung der Temperatur des tiefkalten Gases.

Frage 14: Welche Auswirkungen hat LNG auf die Umwelt?

LNG ist verflüssigtes Erdgas und ist somit, wie das Erdgas aus dem Gasnetz, der sauberste fossile Brennstoff, der zurzeit zur Verfügung steht. Bei der Verwendung von LNG als Brennstoff für kleine Anwendungen, wie z.B. im Verkehr oder für abgelegene Industrien, wird daher weniger CO2 als bei Ölprodukten und praktisch keine Stickoxide oder Feinstaub freigesetzt. Außerdem ist es ein völlig schwefelfreier Brennstoff. LNG ist wirtschaftlich und zugleich eine saubere Alternative zu Ölprodukten.

Frage 15: Welchen LNG-Service bietet Alternoil?

Wir bieten, gemeinsam mit unseren Partnern, ein LNG Rund-um-Service. Wir versorgen Ihre Tankstelle zuverlässig und individuell mit Gas, betreiben und errichten eigene LNG-Tankstellen und geben Ihnen die Möglichkeit einer eigenen Betriebshoftankstelle in Form einer XS-Station.

 

unser Service

Mehr Informationen

Sie möchten mehr Informationen zu LNG erhalten oder können sich vorstellen auf LNG umzusteigen?

Wir sind Pionier im Bereich alternativer Kraftstoffe und möchten Sie bei dem Umstieg auf saubere Kraftstoffe unterstützen. Egal ob Sie Expertenberatung oder auf Sie zugeschnittene und flexible Gaslieferungen benötigen, sich einen zuverlässigen Partner mit viel Know-how und Fachwissen an Ihrer Seite wünschen, oder über eine eigene LNG Betriebshoftankstelle nachdenken, kontaktieren Sie uns gerne.

 

mehr Infos unter Service

  • Alternoil GmbH
  • Portlandstr. 16
  • 49439 Steinfeld
  • 0 54 92 / 55 766 - 0
  • 0 54 92 / 55 766 - 20
Mitglied der LNG Taskforce
Gefördert von